• Home
  • Aktuelles
  • Diese beiden Häuser beziehen ihr KIS aus der sicheren Cloud

Diese beiden Häuser beziehen ihr KIS aus der sicheren Cloud

United Web Solutions for Healthcare setzt innovative Projekte um.

Hamburg, 5. Mai 2014: Das wirkt wie ein Befreiungsschlag - Leistungserbringer in Berlin und Nürnberg entscheiden sich für eine Lösung, die eine Neuaufstellung ihrer IT-Infrastruktur vermeidet und größtmögliche Flexibilität bei Systemleistungen schafft. Diese und weitere maßgebliche Vorteile bietet ihnen United Web Solutions for Healthcare.

United Web Solutions ist ein Verband innovativer IT-Unternehmen, die sich auf das Gesundheitswesen spezialisieren und beim Thema Cloud auf die Lösung der Telekom setzen. Sie geben Krankenhäusern die Möglichkeit, dedizierte Softwarelösungen unterschiedlicher Hersteller für die Arbeitsgebiete in Medizin, Pflege und Verwaltung zu einem integrierten Krankenhausinformationssystem (KIS) zusammenzufügen. Alle Unternehmen verbindet - neben der tiefen Kenntnis der spezifischen Anforderungen ihrer Kunden - die Verpflichtung auf modernste Technologie.

Die Fachkrankenhäuser 310Klinik in Nürnberg und Hygiea in Berlin standen vor der Herausforderung, erheblich in die vorhandene IT-Infrastruktur zu investieren. Der Nürnberger Geschäftsführer Fabian Hubacek erkannte: Diese Investition ist nicht mehr zeitgemäß - es gibt Optionen, die eine höhere Wirtschaftlichkeit und bessere Prozesse bieten. Er entschied sich für den Software-Einsatz in der Telekom Cloud.

Durch den Einsatz in der Telekom Cloud brauchen sich die Häuser um Hardware-Themen wie Anschaffung, Pflege, Updates etc. künftig nicht mehr kümmern: Sämtliche Aufgaben werden von der Telekom geleistet. Ein weiterer großer Vorteil der Cloud-Lösung ist, dass die Häuser insbesondere die Systemleistung selbst konfigurieren können. Wird beispielsweise für die Durchführung einer großen Auswertung zusätzlicher Arbeitsspeicher benötigt, so kann die Einrichtung in Zukunft selbst einfach mehr Arbeitsspeicher hinzuschalten. - Nach dem Arbeitslauf lässt sich dieser Speicher dann wieder reduzieren. Die Abrechnung dieser Zusatzleistungen erfolgt tagesgenau.

Die Telekom Cloud arbeitet nach strengem deutschem Datenschutzrecht (BDSG). Die Daten werden aus hochsicheren, redundant ausgelegten, zertifizierten Rechenzentren (ISO/IEC 9001 und 27001) in Deutschland bereitgestellt.

Ein weiterer guter Grund für die Umstellung auf diesen Ansatz ist, dass in beiden Einrichtungen externe Auftragnehmer die IT betreuen. Diese, so die Zielsetzung, sollen sich künftig "nur" noch um die Thin Clients vor Ort kümmern.

In der Telekom Cloud werden für die Häuser folgende Systeme betrieben: das Krankenhausinformationssystem CLINIXX von AMC, ein kundeneigener Microsoft Exchange Server für alle Mitarbeiter, eine rechtssichere Email-Archivierung und Email-Security als Service, ManagedWorkplace (Win7 & Microsoft Office als Service).

"Dieses Lösungsangebot von United Web Solutions kommt Krankenhäusern entgegen, die Investitionen vermeiden und Soft- wie Hardware wirtschaftlich und flexibel betreiben wollen": Fabian Hubacek, Geschäftsführender Gesellschafter der 310Klinik, eines Fachkrankenhauses für minimalinvasive Chirurgie und Orthopädie in Nürnberg.

"Wir freuen uns über das Vertrauen, das diese beiden Häuser unserer sicheren Cloud-Lösung entgegenbringen. Die Möglichkeiten der Telekom als Komplettanbieter im Bereich der ICT-Technologien gibt der AMC die Freiheit, sich mit der eigenen Strategie flexibel und innovativ auf die sich immer schneller ändernden Marktgegebenheiten in der Geschäftsumwelt anzupassen": Dipl.-Inform. Med. Timo Tobias Baumann, MBA, Vice President, Leiter Segment Kliniken, Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH.

"Prozesse und Datenflüsse werden über die Applikationen hinweg integriert, so dass Schnittstellenprobleme, wie man sie von heute immer noch dominierenden, teilweise Jahrzehnte alten Softwaresystemen kennt, nicht mehr auftreten. "Damit kommt das Krankenhaus dem "KIS aus der Steckdose" näher - und damit sind alle Anwendungen gemeint": Jörg Reichardt, Geschäftsführer, AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH.

 United Web Solutions freuen sich auf Ihren Besuch auf der conhIT 2014 am Stand E-124 in Halle 1.2.

 

www.unitedwebsolutions.de

Kontaktdaten

AMC Advanced Medical
Communication Holding GmbH

Ballindamm 5
20095 Hamburg

Fon: +49 (0)40 - 244 227 0
Fax: +49 (0)40 - 244 227 20

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.amc-gmbh.com

AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH

Schreiben Sie uns

Datenschutzhinweis

Mit dem nebenstehenden Kontaktformular können Sie Ihre Anfrage an uns richten. Ihre Daten werden über unseren Provider per E-Mail an uns weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen bzw. eine Speicherung nötig ist. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können Ihre Einwilligung zur Datenerhebung und Datennutzung jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen unserer Datenschutzerklärung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok